You are currently browsing the category archive for the ‘Essen & mehr’ category.

… könnte ich grad jeden Tag essen und sieht auch noch total hübsch aus!

http://www.essen-und-trinken.de/rezept/185908/bulgur-salat.html

Habe noch schwarze Oliven, Rote Beete und Rucola dazu gegeben und Petersilie statt Thymian. Eine tolle Abendmahlzeit für hitzige Gemüter und alle anderen Schleckermäuler!

Beikostempfehlungen
Das Europäische Institut für Stillen und Laktation veröffentlicht hier Links und Informationen
über die Empfehlungen zur Beikost.
http://www.stillen-institut.com/de/empfehlungen-zur-beikost-1.html
Die aktualisierten Beikostempfehlungen räumen auf mit dem Vermeidungswahn und Allergieprophylaxen in der Kleinkindernährung und orientieren sich an den individuellen Fähigkeiten des Kindes was den Zeitpunkt der Einführung von anderer Nahrung betrifft. Empfehlenswert für alle, die mit Kleinkindern zu tun haben, z.B. auch Kinderärzte!

Übrigens ist es nachwievor erstrebenswert 6 Monate voll zu stillen laut WHO und darüber hinaus bis ins 3 Lebensjahr hinein, wenn Mutter und Kind das möchten!!!

Zutaten für 4 Personen: 
  • 500g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Liter Fischfond (am besten selbst gemacht, wg.Glutamatzusätzen)
  • 500g Schellfisch oder auch Lengfisch
  • ein paar Safranfäden
  • 1 unbehandelte Limette
  • 150g Créme double oder fraiche
  • 1 Eigelb
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Handvoll frische, glatte Petersilie

1. Kartoffeln schälen und würfeln. Den Fischfond erhitzen und die Safranfäden hineinrühren. Kartoffelwürfel hinzufügen und 20 Min. köcheln lassen bei mittlerer Hitze.

2. Den Fisch waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Limette waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Fischstücke mit Limettensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Kartoffelsuppe pürieren. Créme fraiche mit Eigelb und Limettenschale verquirlen und in die nicht mehr kochende Suppe rühren.

4. Die Fischstücke in der Suppe 5 Min. gar ziehen lassen. Kräuter dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

Ein Traum in Sonnengelb! unbelieveable…


		

Man nehme für 2 Personen:

400 g Steckrüben
2 Schalotten
30 g frischer Ingwer

1 Bio-Limette
2 El Öl
200 ml ungesüßte Kokosmilch
400 ml Gemüsebrühe
1/2 Bund Koriandergrün
1 Tl brauner Zucker

Zubereitung

1. 400 g Steckrüben schälen und in 1,5 cm große Würfel schneiden. 2 Schalotten würfeln. 30 g frischen Ingwer schälen und fein würfeln. Die Schale von 1 Bio-Limette dünn abreiben und 2 El Saft auspressen.

2. In einem großen Topf 2 El Öl erhitzen und Schalotten und Ingwer darin andünsten. Steckrüben zufügen und kurz mitdünsten. Mit 200 ml ungesüßter Kokosmilch und 400 ml Gemüsebrühe ablöschen. Salzen und 20 Min. zugedeckt dünsten.

3. Koriandergrün die Blättchen abzupfen und grob schneiden. Suppe mit Limettenschale, Limettensaft, 1 Tl braunem Zucker und Koriander würzen.

 

Mega leckeres Rezept und so einfach!!!

.

Stärkende Hühnersuppe

 

Zutaten:

  • 1 küchenfertiges Suppenhuhn – gut 1,5 kg
  • Streifen Meeresalgen (Wakame)
  • 1 Bund Suppengrün bestehend aus:
    – 1 Stange Porree
    – 2 Möhren
    – 1 Sellerie
  •  2 Scheiben Ingwer mit Schale
  • Eine Tasse Getreide wie Weizen oder Dinkel
  • 1 Zwiebeln, 2 Lorbeerblätter, 2 Nelken,
  • Oregano oder Majoran (ganze Stiele), Petersilie (grob gehackt)
  • Meersalz
  • wenige Pfefferkörner

Zubereitung

1. Das Huhn unter fließendem Wasser abspülen und in ca. 4 l kaltem Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen und abschäumen. Das Huhn nun ca. 90 Min. auf niedriger Hitze gar ziehen lassen.

2. Nach 30 Min. Garzeit das geputzte und grob geschnittene Suppengrün sowie die Ingwerscheiben und die ganze Zwiebel, bespickt mit Lorbeerblättern und Nelken in die Brühe geben. Den Streifen Meeresalge und das Getreide mitkochen. Pfefferkörner dazu und etwas salzen.

3. Nach Ende der Garzeit das Huhn aus der Brühe nehmen, das Fleisch von den Knochen lösen und die Haut entfernen. Die Knochen zurück in die Suppe geben und mindestens eine weitere Stunde kochen lassen. Anschließend die Suppe durch ein feines Sieb gießen. Alle festen Bestandteile wegwerfen.

Die Brühe kann heiß getrunken werden oder als Grundlage dienen für frische Zutaten wie Gemüse, Getreide und Kräuter. Ein verquirltes Ei wirkt ebenso kräftigend und geht schneller als Eierstich. Auch das Hühnerfleisch kann wieder zugefügt werden.

Im Kühlschrank hält sich die Brühe ca. 4-5 Tage.

Praktischerweise eine Teil der klaren Brühe in 250g Gläser einwecken: nach heißer Einfüllung im Ofen bei 150°C 10Min. einziehen lassen. Hält sich 3 Monate im Vorratsregal und kann wieder als Suppengrundlage dienen.

 

Ideal zum Aufbau und zur Kräftigung vor und nach der Geburt

Man/frau nehme für 3-4 Personen:

1 mittelgroßen Wirsing
4 Karotten
5-6 Kartoffeln
300g Thüringer Mett
1 Zwiebel mit Lorbeerblatt und 2 Nelken gespickt
Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe zum Aufgießen
1 große Tomate
1/2 Flasche Bier
Petersilie

Zubereitung:

  • Mett im Suppentopf anbraten
  • Karotten und Kartoffeln kleingeschnitten dazu fügen und kurz mit andünsten
  • den geschnittenen Wirsing oben drüber legen
  • mit Gemüsebrühe ablöschen
  • gespickte Zwiebel dazu legen
  • etwas salzen und pfeffern
  • mit dem Bier aufgießen
  • die Tomatenscheiben auflegen
  • die Hälfte der grob gehackten Petersilie darüber streuen
  • 20 Min. köcheln lassen

Lecker, lecker, lecker!!!

 

„… und wir essen, bis die Seele sich seufzend emporschwingt und die verborgensten Tugenden unserer so oft geduckten Menschlichkeit sich erneuern, während die gesegnete Suppe uns in die Glieder fährt, die Mattigkeit nach all den auf der Lebensreise erlittenen Verlusten fortschwemmt und uns die unbezähmbare Sinnlichkeit der Zwanzigjährigen zurückbringt.“

Isabelle Allende in „Aphrodite“ über den „Eintopf à la Carmen“

Meine Seiten

Meine Kategorien